»Lebe wild und gefährlich« – Artur Dieckhoff (13.5.1948–21.11.2020)
»Lebe wild und gefährlich« war sein Motto, mit dem er ein wenig berühmt wurde. Nun ist Artur Dieckhoff am 21. November 2020 gestorben. Der letzte Satz, mit dem er sich verabschiedete, lautete: »Die Produktion ist noch nicht zu Ende«
Neuerscheinungen Frühjahr 2021
Vorschau unserer Frühjahrsneuerscheinungen 2021
Rondenbarg - Massenprozess gegen G20-Kritiker*innen in Hamburg
In Memoriam Lucio Urtubia (1931-2020)
Der baskische Anarchist Lucio Urtubia ist gestorben. Sein größter Coup: die Fälschung von Travellerschecks der Citibank in Millionenhöhe, um linke Bewegungen in aller Welt zu unterstützen.
In Memoriam Denis Goldberg (1933-2020)
Denis Goldberg, der große südafrikanische Bürgerrechtler und Mitkämpfer Nelson Mandelas, ist am 29. April 2020 in Kapstadt gestorben.
In Memoriam Luis Sepúlveda (1949-2020)
Am 16. April 2020 erreichte uns die schockierende Nachricht, dass der Schriftsteller und Aktivist Luis Sepúlveda an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben ist. Wir erinnern an einen großen Compañero.
Nachruf auf Nanni Balestrini - Romancier der Revolte (1935-2019)
In Memoriam Simha Rotem, genannt Kazik
Simha Rotem, genannt Kazik, Kämpfer des Warschauer Ghettoaufstands ist am 22. Dezember 2018 in Jerusalem gestorben.
Internationaler Hermann-Hesse-Preis 2016 an Luiz Ruffato und Michael Kegler verliehen! Laudatio von Ilija Trojanow
Verlagsporträt in der Graswurzelrevolution
Interview mit Rainer Wendling und Theo Bruns
Auf den Libertären Buchseiten der Graswurzelrevolution, die zur Buchmesse in Leipzig erscheinen, ist ein Verlagsporträt in Form eines Interviews von Bernd Drücke mit Rainer Wendling und Theo Bruns erschienen.
OZ, King of Graffiti, ist tot
OZ ist tot - Hamburg hat sein Lächeln verloren. Ein Nachruf
Ernesto Kroch (1917-2012) ist gestorben
Am 11. März ist unser Autor und Freund Ernesto Kroch in Frankfurt am Main im Alter von 95 Jahren gestorben. Mit ihm starb einer der letzten Widerstandskämpfer gegen die NS-Barbarei.
Ausstellung Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg
Nach dem Buch "Unsere Opfer zählen nicht" hat Recherche International nun eine Wanderausstellung zum Thema "Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg" produziert.