Lesung mit Luiz Ruffato: Das Buch der Unmöglichkeiten

Lesung und Gespräch mit Luiz Ruffato

Moderation und Übersetzung:
Michael Kegler

Wie bunte ist die Großstadt? Wie groß ist das Meer? Wie weit kommt die Freiheit hinaus über die Stadtgrenze?

Als Guto zu Besuch nach Sao Paulo kommt, verlässt sein Leben die vorgezeichnete Bahn. Jahre später steht der Typ, der damals in Parka und Jeans für ihn Subkultur, Underground, Zukunft symbolisierte, als Wachmann vorm Einkaufszentrum. Der Aufstand ist stecken geblieben.
In Geschichten vom Scheitern, die so einzigartig wie exemplarisch sind, so vorhersehbar wie vertrackt, schreibt Luiz Ruffato die "Vorläufige Hölle" fort, seinen großen Romanzyklus über das Leben der einfachen Leute.

"Ruffato jagt, treibt und stößt in die Irrsinnswelt aus Beton und Blechhütten, Prestigewahn und Prostitution, Helicopterlandeplätzen und Abfallhalden." Marko Martin, DLF Kultur
Freitag, den 3. Mai, 20.00 Buchladen Schwarze Risse, Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin
Eintritt nach Selbsteinschätzung oder frei!

- weitere Lesungen folgen im September 2019 u.a. in Frankfurt am Main, Mainz und zahlreichen anderen Städten.