Balestrini, Nanni

Wir wollen alles

Aus dem Italienischen von Peter O. Chotjewitz

ISBN 978-3-935936-23-1 | erschienen 2003 | 168 Seiten | Paperback | vergriffen | 12,00 €

Neuauflage

Zum Buch

Das Buch ist als Teil der Romantrilogie Die große Revolte sowie als E-Book (ISBN 9783862416110) lieferbar, als Einzeltitel in der Printversion aber vergriffen.

Der Roman »Wir wollen alles« erzählt die Geschichte eines jungen italienischen Arbeiters aus dem Süden, der in den sechziger Jahren in den Norden geht, um zu arbeiten. Die Arbeit in den Turiner Fabriken kotzt ihn an, genauso wie die Maloche in den Klitschen seines Heimatdorfes. Er fängt überall Krach an, schmeißt einen Job nach dem anderen. Schließlich landet er bei FIAT. Hier tritt er in Kontakt zu linken Arbeiter- und Studentengruppen, die Treffen veranstalten, Flugblätter verteilen und Streiks unabhängig von der Gewerkschaft organisieren. FIAT wird 1969 zum Zentrum des Arbeiterwiderstandes gegen die Arbeit.

Der Roman von Nanni Balestrini wurde mitten in einem Kampfzyklus geschrieben, zwischen dem »heißen Herbst« und der Fabrikbesetzung bei FIAT. Mit ihm hat er den Kämpfen der italienischen Massenarbeiter ein literarisches Denkmal gesetzt. Der Titel des Buches wurde zum Parolengeber einer »anderen Arbeiterbewegung«, die auch in der deutschen Autonomie-Debatte einen Widerhall fand.

Leseprobe



Rezensionen zum Buch mehr ...

weitere Bücher der Autorin bei Assoziation A

Informationen zu

  • Nanni Balestrini mehr

weitere Buchtitel zum Thema

XSchließen

Inhaltsverzeichnis

Buchcover Wir wollen alles
[ Auch als E-Book erhältlich ]