Lutz Taufer

Lutz Taufer wurde 1944 in Karlsruhe geboren.

Er politisierte sich in der 68er-Bewegung und schloss sich 1970 dem Sozialistischen Patientenkollektiv (SPK) in Heidelberg an. 1975 beteiligte er sich als Mitglied des Kommandos Holger Meins an der Geiselnahme und Besetzung der deutschen Botschaft in Stockholm. Er wurde 1977 zu zweimal lebenslänglich verurteilt und verbrachte zwanzig Jahre im Gefängnis. Nach seiner Haftentlassung arbeitete er mehrere Jahre als Kooperant bei einer brasilianischen NGO in den Favelas von Rio de Janeiro.

Lutz Taufer lebt heute in Berlin und ist Vorstandsmitglied des Weltfriedensdienstes.
Lutz Taufer
 

Lesereisen / Veranstaltungen

Bücher des Autors bei Assoziation A